Schnupperstunde Tischtennis für die Klassen 3 und 4 der Friedensschule Neustadt

Am 02.05.2019 stand für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 und 4 eine Stunde Tischtennis auf dem Stundenplan. Gemeinsam mit dem GTV Hohenacker und dem Tischtennisverband Baden-Württemberg wurde statt regulärem Schulunterricht Tischtennis gespielt. Nach der Begrüßung der einzelnen Klassen stand erst mal „Zombieball“ zum Aufwärmen auf dem Programm.

Leon Diehl zeigte, wie ein Tischtennisschläger richtig in der Hand gehalten wird. Danach kam der Ball ins Spiel und es wurde jongliert und auf verschiedene Weise Bälle getippt.

In 4 Stationen konnten die Schüler dann Tischtennis hautnah erleben. Gespielt wurde an 3 aufgebauten Minitischen, an der nächsten Station wartete der beliebte Rundlauf. Präzise Schläge wurden bei der dritten Station geübt, hier galt es, möglichst viele der fünf Zielfiguren zu treffen. Zu Guter Letzt musste ein Parcours mit Schläger und Ball möglichst fehlerfrei überwunden werden.

Alle Klassen hatten in der kurzweiligen Stunde ihren Spaß und haben ein paar Dinge rund ums Tischtennis dazugelernt. Gaby Supernok und Andreas Dach vom GTV Hohenacker waren mit dem Ablauf und der Resonanz des Schnuppertages sehr zufrieden. Die Schülerinnen und Schüler erhielten vom GTV Hohenacker das Angebot, Tischtennis auch als Vereinssportart kennenzulernen. Das Training findet immer dienstags von 17:30 – 19:00 Uhr in der Kleinturnhalle in Hohenacker statt. Nähere Informationen sowie die Kontaktdaten der Ansprechpartner können unter www.gtv-tischtennis.de nachgelesen werden.